Posts

Caroline Shaw

Partita for 8 Voices (2009-2012)


Performance: Roomfull of Teeth

26′
I. Allemande

II. Sarabande

III. Courante

IV. Passacaglia

Chor a cappella

Uraufführung: 2009, Roomfull of Teeth.

http://carolineshaw.com/o/hear/partita/

Pulitzer For Music 2013

http://www.pulitzer.org/citation/2013-Music

Weitersagen

Dreamtime project: un omaggio alla musica e alla cultura aborigena australiana (2003)

canto armonico, didjeridoo, elettronica, voce recitante, danza, multivisione

Archèion (2001)

Obertonchor

Undifluus (2001)

Obertonchor

Brain massage 2 (2001)

Obertonchor

Brain rhythm 1 (2001)

Obertonchor

Organum (2001)

Obertonchor

Alba uterina (2001)

voce classica indiana e campionamenti di canto armonico

Ascesi (2000)

voce sola canto armonico

Dhaulajiri (1989)

voce e autocampionamenti

Music in form of flying carpet (1984)

Stimmimprovisationen

Mahamudra (1983)

Stimmimprovisationen

Two Views Of The Amazon (1981)

Stimmimprovisationen

Gya Gya Gya (1980)

Stimmimprovisationen


The tail of the tiger (1977)

httpv://www.youtube.com/watch?v=embed/Zi6EFMGYc34

Obertonchor

Tell a Friend

Nicholas Korth


Harmoniae Naturales VI, Send my Roots Rain (2018)

für vier Obertonsänger, Sopran, Tenor und Orchester.

Uraufführung 2019: Anna Dennis- Sopran, Daniel Norman – Tenor, Rollin Rachele, Wolfgang Saus, Lothar Berger, Jan Heinke – Obertongesang, The Orpheus Sinfonia – Leitung Simon Wills. St. George’s, London.

Harmoniae Naturales V To Autumn (2014)

Sopran, Obertonsänger, Orchester

Uraufführung: Olivia Robinson, Rollin Rachele, St Paul’s Sinfonia in London

Harmoniae Naturales IV Luminescense (2012)

Tenor, Cello, Obertonsänger, Perkussion, Streicher

Uraufführung: Nigel Robson, Tom Carroll, Rollin Rachele, Orpheus Sinfonia in London

Harmoniae Naturales III Shadows (2009)

Obertonsänger, Tenor, Perkussion, Streicher

Uraufführung: James Gilchrist, Rollin Rachele, Paul Terrel, London Conchord Ensemble in Iffley, Oxford

Harmoniae Naturales II (2007)

Overtone voice and instrumets.

Uraufführung 2007: Paul Terrell, Jupiter Orchestra Festival Forest Row, England.

Harmoniae Naturales I (2007)

Overtone voice and instruments.

Weitersagen

Stuart Hinds

USA *1954

http://www.stuarthinds.com/

Chorwerke

Chaconne (2011)

Besetzung: Chor (BBT)
Obertonbesetzung: alle Stimmen (polyphoner Obertongesang)

Prism (2010)

Besetzung: Chor oder Solo (A’T’B’)
Obertonbesetzung: alle Stimmen

Deutsche Erstaufführung: Bad Soden-Salmünster 2010, European Overtone Choir, Ltg. Steffen Schreyer und Wolfgang Saus.

Im Haine (2010)

Obertonchor (SATB)
Uraufführung: Bad Soden-Salmünster 2010, European Overtone Choir, Ltg. Steffen Schreyer und Wolfgang Saus.

Goin’ Home (2010)

based on Dvorák -- Symphony #9: “From the New World,” mvt.2, words by William Arms Fisher, arr. by Stuart Hinds.
Obertonchor (SATB)
Uraufführung: Prag 2010, Spektrum, Ltg. Jan Stanek.

Night and Day (2010)

Chor einstimmig (T), Orgel

A Peaceful Evening (2009)

Obertonchor SATB, Obertonbariton solo

An Imaginary Landscape (2009)

Zwei gleiche Stimmen

Nocturne (2008)

Gemischter Chor (SATTBB) mit Soli, Obertonbariton solo

Away in a Manger (2007)

Gemischter Chor, Obertonbariton solo
Music by Carl Mueller, arr. Stuart Hinds
Uraufführung: Aachen 2008, Wolfgang Saus, European Vocal Soloists, Ltg. Steffen Schreyer.

Morning Song (2006)

Chor, S’A’T’B’, mit Obertongesang und Trommel

Winter (2005)

Obertonchor SATB
Uraufführung: Poděbrady (CZ) 2008, Europa Obertonchor, Ltg. Steffen Schreyer + Wolfgang Saus.
Friedrich Hofmeister Musikverlag, Leipzig 2008.
ISMN: M-2034-5134-1

Video Mansfield University Choir directed by Peggy Dettwiler

Awakening (2004)

Obertonchor SATB, Piano
Uraufführung: Liberec (CZ) 2005, Bohemia Cantat, Ltg. Jan Stanek + Wolfgang Saus.
Friedrich Hofmeister Musikverlag, Leipzig 2008.
ISMN: M-2034-5134-1

Autumn Moon (2004)

[youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=LMwuZH9AJO0″]

Obertonchor SATB, Piano
Uraufführung: Liberec (CZ) 2005, Bohemia Cantat, Ltg. Jan Stanek + Wolfgang Saus.
Friedrich Hofmeister Musikverlag, Leipzig 2008.
ISMN: M-2034-5134-1

Video Mansfield University (PA) Concert Choir, directed by Peggy Dettwiler.

Sound of Forever (2004)

Obertonchor SATB
Uraufführung: Düren 2004, Aachener Obertonchor, Ltg. Wolfgang Saus.

Pacem (2004)

Gemischter Chor SATB, B Obertongesang

Spring (2004)

Frauenchor -- SA, Alt Obertongesang, Piano

Beauty (1999)

Obertonchor SATB mit Obertongesang

The Wind

Frauenchor SSA mit Obertongesang

Solowerke

Lo, How a Rose E’er Blooming (Es ist ein Ros entsprungen) (2014)

Bariton-Oberton Duett

Borbangnadyr for Two (2013)

Bariton-Oberton Duett

Sky Blues (2011)

Bariton-Obertonsolo, Keyboard oder Orgel

Goin’ Home (2010)

nach einer Melodie aus dem 2. Satz von Antonín Dvořáks 9. Symphony “Aus der Neuen Welt”.

Bariton Obertongesang und Keyboard (alt. Gitarre).

Petra (2004)

Bariton-Obertonsolo, Gitarre

Lully Lullay

Besetzung: Obertonsänger + Instrumente

Trio

Besetzung: Obertonsänger + Oboe

Morning Song

Obertonbesetzung: Solo Bartion

Romanesca

for two overtone singers and piano ad. lib.

Northern Lights

Scene and Duet from Norma (Bellini)

Last Call

Dark Highway

Doo Wop

Harmonic Raga

Invocation

Vision 1: Fearful

Vision 2: Peaceful

Dorian Fields

Chorale

Light

Rhapsody

Blue

Morning

Motet: Sans les mots

Dawning

The Blues

Ballad

Variations

Fantasy

Harmonic Overtures

Yokyoku

Renaissance Man

Obertonbesetzung: Bariton Solo

Tuvan Groovin’

Midnight

Goodbye Ravi

Swarming Echoes

Madrigal

Hocket

The Happy Villager

Weitersagen

Anders Hillborg

Schweden *1954

http://www.hillborg.com/

Muoayiyoum

1983-85

Besetzung: Chor a cappella, 16-part mixed choir.
Obertonbesetzung: gesamter Chor

Commissioned by The National Institute of Concerts.

Hinweise für die Probenarbeit von 6 voices’ choral bible.

Update, 2016: Auf YouTube sind sämtliche Aufnahmen des Werkes aufgrund von Urheberrechten gesperrt worden. Daher habe ich den YouTube Link, der hier einmal war, entfernt.

 

Oberton Singen, Book and CD

The standard work on western overtone singing including self-study course and CD.

Overtone Singing, Book&CD

Oberton Singen
Das Geheimnis einer magischen Stimmkunst – Obertongesang lernen mit dem neuen Drei-Stufen-Kurs
(Overtone Singing
The Secret of a Magical Voice Art – Learn Overtone Singing with the New Three-step Course)

Wolfgang Saus

Traumzeit publishing house Battweiler 2011, 4. ed.
Hard cover, 132 pages, 21 x 21 cm
Including teaching CD

€ 21,95
ISBN 978-3-933825-36-0



… excellent in all aspects – structure, presentation, science, didactics, etc. It can be used as a textbook but also as a reference book… [transl.]

Anyone who can speak can learn overtone singing.
With this book and the enclosed CD you teach yourself overtone singing in 3 weeks – without previous knowledge, without “practice”, just listening and imitating. Perfect when driving.


Overtone pioneer Wolfgang Saus introduces his readers to singing overtones in his ” Three-step ” course. The methodology is so amazingly simple that one can only be astonished: On the enclosed CD, Saus leads even small children and takes away any fear of singing.


“Singing overtones” by Wolfgang Saus is more than just a textbook: it is a revolutionary decoding of the origin of overtones in human voice. It is simple, logical, comprehensible, and made easy to learn, even for amateurs.

Overtone master Wolfgang Saus has made overtone singing credible and above all easy to learn. The three-step technique is his development. With this technique even total amateurs learn to sing their first overtones, without detours, without previous knowledge and of course without musical proficiency. [transl.]


Tell a friend

Space – Sound – Voice

Auf der Suche nach dem Ursprung der Obertöne. Dokumentarfilm von Minghao Xu.
Mit Jill Purce, David Hykes, Wolfgang Saus, Obertonchor Christian Bollmann, Hosoo & Transmongolia, Mark van Tongeren, Danny Wetzels

Hauptfilm 45 Min

  • Wie entstehen Obertöne?
  • Und warum wirken sie so intensiv auf uns?

Extras 30 Min.

  • Interview mit David Hykes
  • Interview mit Jill Purce
  • Künstlerprofile
  • Bloopers
  • Trailer


Der junge Filmmacher hat hier ein in Bildkraft, Rhythmus, Stimmung und Informationsgehalt wunderbares Debüt hingelegt

Obertongesang, die Kunst, mit der menschlichen Stimme zwei oder mehrere Töne gleichzeitig zu singen, berührt und bewegt uns in der Tiefe unserer Seele.

Der Filmemacher Minghao Xu geht in seinem Film mit dem Who-is-who der internationalen Obertonszene auf eine ebenso poetisch gefilmte wie wissenschaftlich inspirierende Reise – auf der Suche nach dem Ursprung der Obertöne. Herausgekommen ist dabei eine stimmungsvolle und informative Exkursion in das Herz der Klänge, die nicht nur Klangfreunde begeistern dürfte.

What others say about the DVD

… und dann begegnete mir der Film “Raum Klang Stimme”. Und plötzlich wurde mir klar, wie viel ich schon immer in meinem Leben mit Obertönen zu tun hatte.

Durch einfühlsame Regie, Kamera- und Interviewführung gelingt es dem Filmemacher Obertongesang aus wissenschaftlicher, traditioneller, spiritueller, schamanischer und musikalisch-avantgardistischer Perspektive darzustellen.

Schön auch, wie der junge Filmemacher Minghao Xu in sehr persönlichen Kommentaren erzählt, wie die Recherche zum Film auch sein Denken verändert hat, und er durch das Hören und Singen des Obertons eine neue “Einheit des Verstehens und der Offenheit” gefunden hat.

Minghao Xu

Minghao Xu

Minghao Xu

Director and producer

Minghao Xu wurde in Beijing, China, geboren und lebt seit 1989 in Deutschland. Nach einem Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Anglistik an der RWTH Aachen studierte er an der Maastrichter Akademie für Bildende Künste das Fach Visuelle Kommunikation, Bereich Film und Video. Sein Endexamen, eine Dokumentation zum Thema Obertongesang, stieß in der Fachwelt auf große Aufmerksamkeit. Der Film „Raum Klang Stimme“ ist eine überarbeitete und erweiterte Fassung der Examensarbeit.

Interessenschwerpunkt des Künstler, der sich gleichermaßen der Malerei und Musik bedient, sind die Muster der Schöpfung, insbesondere Fraktale, Harmonikale und Heilige Geometrie. Ziel und Inhalt seiner Arbeit ist, die integrale Kraft dieser Phänomene herauszuheben, um Ästhetik, Wissenschaft und Spiritualität zu verbinden und ihren gemeinsamen Nenner sichtbar und erfahrbar zu machen.


Tell a friend

DVD: Der Oberton Workshop

DVD zum Selberlernen von Obertongesang
von Wolfgang Saus

Bring Dir Obertonsingen einfach selber bei

  • 2 Stunden Lehrmaterial + 20 Minuten Extras.
    In 15 systematischen Schritten – ganz ohne Vorkenntnisse.
  • Du bestimmst das Tempo
    Jeder Lernschritt kann einzeln abgespielt und beliebig wiederholt werden.
  • Günstiger geht’s nicht
    Zum Preis von weniger als einer Unterrichtsstunde. Lohnt auch, wenn Du mal einen Kurs besuchen willst.


Referenzen


Obertonmeister Wolfgang Saus hat das Oberton Singen hoffähig und vor allen Dingen leicht lernbar gemacht. Die Drei-Stufen-Technik ist seine Entwicklung. Mit ihr lernen auch totale Laien erste Obertöne zu singen, ohne Umwege, ohne Vorkenntnisse und natürlich ohne musikalisches Können.

Wer es jetzt nicht kann ist selber Schuld… Man merkt, der Autor präsentiert hier eine in 20 Jahren entwickelte, gereifte und bewährte Lehrmethode.

Es werden eine Fülle einzelner Übungen in dieser DVD wirklich auf sehr verständliche Weise erklärt. Super, dass auch daran gedacht wurde, diese einzelnen Übungen in gesonderten Kapiteln der DVD in Kombinationsübungen vorzustellen. Alles in Allem ist diese DVD nicht einfach nur in 120 Min anzusehen. Sie lädt dazu ein, selber loszulegen, selber Obertöne zu singen, mit den vorgestellten Übungen zu spielen, seinen eigenen Weg mit und im Obertonsingen zu finden.

Hallo Wolfgang, arbeite gerade “hart” mit Deinem DVD Workshop – Obertongesang…Es geht voran! :-) Danke für dieses tolle Werk!


Weitersagen

Harmoniversum

Michael Reiman & Wolfgang Saus
Klavier / Oberton

CD Harmoniversum Amra publishing house


AMRA Records, 63 Minuten, CD im Jewelcase, mit Booklet

ISBN: 978-3-95447-221-5


Toller Sound, leichte Schwere und eine wahrlich beeindruckende Gesangstechnik!

Über Harmoniversum

Man hört nicht allzu oft einen Sänger ganz allein zwei Töne gleichzeitig singen. “Obertongesang” nennt man diese Kuriosität. Wenn dabei aber noch zwei völlig unterschiedliche Melodien polyphon gesungen werden, dann gibt es weltweit nur eine Handvoll Musiker, die dazu in der Lage sind. Der Aachener Wolfgang Saus ist einer der Pioniere dieser Technik.

Im Duo mit dem Kölner Pianisten und Multiinstrumentalisten Michael Reimann sind sie „Harmoniversum“, benannt nach den universalen Teiltonintervallen der Schwingungen harmonischer Oszillatoren, den Intervallen der Naturtonreihe, wie der frührere Physikochemiker Saus erläutert.

Saus und Reimann starten ihre Improvisationen in der Regel ohne Absprachen von Tonarten oder Melodien, lediglich mit der Idee einer Stimmung, wie “Weite” oder “Sehnsucht”. Was dabei entsteht klingt wie auskomponiert. Reimann schwelgt mit Vorliebe in der virtuosen Harmoniefülle der Spätromantik, aber entlehnt auch aus Jazz und Barock.

Die Herausforderung für den Obertonsänger besteht darin, gleichzeitig mit zwei Melodien zu jonglieren, wobei die Grundmelodie der Stimme frei ist und die Obertonmelodie den Schwingungsgesetzen folgt. Die eigentlich unveränderlichen Intervalle der Obertonreihe scheinen in Saus’ Stimme ihre physikalischen Grenzen zu ignorieren. Reimanns Kunst, die Naturschwingungen zu harmonisieren, obwohl das Klavier die natürliche Obertonreihe nicht spielen kann, gründet auf einer profunden Obertonkenntnis. Reimann pianiert seinen unerschöpflichen Ideenreichtum mit offenen Obertonohren, und beide Musiker spielen sich mit ansteckender Freude und einigem Humor stets neue musikalische Bälle zu.

More from Wolfgang Saus