Events

Chorphonetik Worskhop Schweiz

Chorphonetik Workshop – mit Wolfgang Saus – Winterthur, Schweiz – 2.-3.10.2021

Eine Veranstaltung von Klangwelt Toggenburg.


→Anmeldung und weitere Informationen


Kursinhalt

Chorphonetik ist eine Stimm- und Gehörbildung, die es ermöglicht, Intonation und Homogenität im Chor mit der Klangfarbe der Vokale zu regulieren. Eine neue Hörerfahrung durch Aktivierung der Obertonwahrnehmung im rechten Gehörkortex ermöglicht Chorsängern eine bisher ungeahnte Kontrolle und Wahrnehmung von Klangfarben der Vokale.

Vokale enthalten unbewusste Toninformationen in ihren Resonanzen. Je präziser diese übereinstimmen, desto homogener und intonationssicherer klingt der Chor. Chorphonetik macht die unbewussten Toninformationen für Sänger erfahrbar und verwendet bewährte Resonanztechniken des Obertongesangs, um sie gezielt für Klang- und Intonationsgestaltung einzusetzen.

Die Kontrolle der Vokalresonanzen kann auch von geübten Laiensängern in wenigen Stunden erlernt werden. Die Teilnehmer lernen, wie sie den Fokus der Hörwahrnehmung auf die Teiltöne der Stimme ausrichten. Es wird an Ausschnitten klassischer Chorwerke gearbeitet und jeder Teilnehmer lernt in der Praxis, welche Vokale für die jeweilige musikalische Situation in Frage kommen, und wie sie sie reproduzierbar selbst steuern können.

Chorphonetik hat sich in mehreren professionellen Chören, a capella Amateurchören und Solistenensembles erfolgreich bewährt.


Teilnehmer: Min. 12, Max. 30
Vorkenntnisse: Chorsänger/innen, Solisten/Solistinnen, Gesangserfahrene
Daten: Samstag, 2. Oktober 2021, 10 Uhr bis Sonntag, 3. Oktober 2021, 17 Uhr
Kosten: CHF 350.–, exkl. Verpflegung
Ort: Raum D13, Musikschule Prova, Winterthur


 

13. Internationale Stuttgarter Stimmtage

[Online + Präsenz] Gesangsphonetik Workshop – 13. Stuttgarter Stimmtage – mit Wolfgang Saus – 25.9.2021

13. Internationale Stuttgarter Stimmtage

Gesangsphonetik – Ein neuer Weg zum optimalen Vokal – Workshop mit Wolfgang Saus

Hybridveranstaltung Online und Präsenz

Tickets

Vokale sind entscheidend für die Klangqualität der Singstimme. Sie entstehen durch die Form des Vokaltrakts, die das Resonanzverhalten bestimmt. Hörbar werden sie durch die Wechselwirkung mit Schall. Ein neu entwickeltes Gesangsphonetik-Diagramm gibt eine Übersicht, wie Vokale, Harmonie und Resonanz sich in Abhängigkeit von der Tonhöhe verhalten. Es macht sichtbar, warum für jede Tonhöhe nur bestimmte Vokale „funktionieren“ und in welche Richtung Vokaltrakteinstellungen verändert werden müssen, um Vokale für unterschiedliche Singsituationen zu optimieren.

Programm Download PDF

Stuttgarter Stimmtage Programmheft Titelbild

13. Internationale Stuttgarter Stimmtage

[Online + Präsenz] Obertongesang Workshop – 13. Stuttgarter Stimmtage – mit Wolfgang Saus – 24.9.2021

13. Internationale Stuttgarter Stimmtage

Einführung in das Obertonsingen – Workshop mit Wolfgang Saus

Hybridveranstaltung Online und Präsenz, beides möglich

Tickets

Obertongesang ist eine junge Gesangstechnik, die Sängern ermöglicht, zwei Töne gleichzeitig zu singen. Sie basiert auf der präzisen Kontrolle von Resonanzfrequenzen (Formanten), die dafür sorgt, dass einzelne Teiltöne des Stimmklangs so verstärkt werden, dass sie als getrennte glasharfenartige Töne wahrgenommen werden und einen mehrstimmigen Klangeindruck erzeugen. Obertongesang darf nicht mit zentralasiatischem Kehlgesang verwechselt werden. Westlicher Obertongesang entstand in den 1960er Jahren in der Avantgardemusik und wird mit klassischer westlicher Singstimme ausgeführt. Der außergewöhnliche Effekt entsteht durch das Zusammenführen zweier Resonanzfrequenzen zu einer Doppelresonanz. Um das zu erlernen ist eine exakte Kenntnis der entsprechenden Vokaltrakteinstellungen nötig. –

Ein Workshop für Sänger und andere professionelle Stimmnutzer.

Programm Download PDF

Stuttgarter Stimmtage Programmheft Titelbild

Musica Ahuse e. V. Konzertreihe Auhausen

Klingender Vortrag: Warum ist Pythagoreische Stimmung so gut singbar?” – Auhausen, Mittelfranken – 31.07.2021, 18 h

Zeitbrücken

Alte Musik und Obertongesang

am Samstag, 31. Juli 2021 um 18:00 Uhr
» Klosterkirche Auhausen

→Tickets

18.00 Uhr klingender Vortrag
“Alte Klangwelten in die Gegenwart transponiert – Pythagoreische Stimmung”

Wolfgang Saus, Obertongesang
Sabine Lutzenberger

Erklärung und Anwendung im gregorianischen Choral des Mittelalters


Fotos: Martin Tursic | Luna Bürger

Warum ist ein Tonsystem aus dem antiken Griechenland so wichtig für die heutige Musik? Die pythagoreische Stimmung ist weit mehr als ein musikwissenschaftliches Konstrukt. Sie berührt uns noch immer auf eigentümliche Weise, war für die Pythagoräer nicht nur kosmisches Prinzip sondern auch Heilmittel. Die Chinesen und Ägypter nutzen sie bereits vor den Griechen.

Der Vortrag entführt Sie anhand von live Klangbeispielen, Visualisierungstechnik und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in die faszinierende Wahrnehmungswelt eine der ältesten Musikphilosopien der Menschheit. Sie erleben, dass diese kosmische Ordnung bereits in der Stimme enthalten ist und wie Sie sie in ihrer eigenen Stimme erwecken können, indem Sie mit einem anderen Gehirnareal hören lernen, als Sie es gewohnt sind.


20:00 Uhr Konzert
“Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen: Alte Musik und Obertongesang”

Mittelalterliche Minneweisen, Klänge der Renaissance und Obertongesang – wie passt das alles zusammen?

Welche neuen Klänge entstehen durch die Kombination von Mittelalter- und Renaissancemusik mit Pop, Rock und weiteren elektronischen Welten?

Und gelingt es, mit dieser Kombination, die Grenzen von “E-Musik” und “U-Musik” endlich komplett zu überwinden?

Auf der Suche nach erweiterten Möglichkeiten und neuen Klangwelten begeben sich der E-Gitarrist David Becker, die Schalmei-Spezialistin Katharina Bäuml, der Obertonmeister Wolfgang Saus und die Mittelalter-Virtuosin Sabine Lutzenberger gemeinsam mit ihren Ensemblepartner*innen auf die Suche nach neuen und bislang unbekannten Klangwelten. Nicht Musik als Avantgarde steht dabei im Fokus, sondern die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Klangwelten. Die Obertonsprektren von Schalmei und E-Gitarre ähneln sich ebenso wie pythagoräische gestimmte Klänge Obertongesang, obgleich sie aus vollkommen verschiedenen musikalischen Welten und Kontexten stammen.

In der Kombination nur scheinbar weit entfernten Musikstilen entstehen neue Klänge voller Überraschungen und Faszination, in denen Musik und Remix eine Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart schlagen.

Wolfgang Saus
Obertongesang und Improvisation
https://www.oberton.org/

PER-SONAT
Sabine Lutzenberger, Mezzosopran
Baptiste Romain, Streichleier, Fidel
Lieder der Hildegard von Bingen (1098-1179)
https://per-sonat.de/

Capella de la Torre QUARTETT
Katharina Bäuml, Schalmei
David Becker, E-Gitarre
Johannes Vogt, E-Theorbe
Mike Turnbull, Percussion
https://www.capella-de-la-torre.de/


 

Eintrittspreise:

Kat. I: 35 € / erm. 28 €
Kat. II: 28 € / erm. 22 €
Kat. III: 14 € / erm. 11 € (überwiegend Hörplätze)

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei!

Musica Ahuse e. V. Konzertreihe Auhausen

Konzert “Zeitbrücken” – Musica Ahuse in Auhausen, Mittelfranken – 31.07.2021

Zeitbrücken

Alte Musik und Obertongesang

am Samstag, 31. Juli 2021 um 20:00 Uhr
» Klosterkirche Auhausen

→Tickets

18:00 Uhr klingender Vortrag
“Alte Klangwelten in die Gegenwart transponiert – Pythagoreische Stimmung”
Wolfgang Saus, Obertongesang
Sabine Lutzenberger

capella_de_la_torre_quartett_c_anna-kristina_bauer.konzerte.jpg

Foto: Anna-Kristina Bauer

20:00 Uhr Konzert
“Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen: Alte Musik und Obertongesang”

Mittelalterliche Minneweisen, Klänge der Renaissance und Obertongesang – wie passt das alles zusammen?

Welche neuen Klänge entstehen durch die Kombination von Mittelalter- und Renaissancemusik mit Pop, Rock und weiteren elektronischen Welten?

Und gelingt es, mit dieser Kombination, die Grenzen von “E-Musik” und “U-Musik” endlich komplett zu überwinden?

Auf der Suche nach erweiterten Möglichkeiten und neuen Klangwelten begeben sich der E-Gitarrist David Becker, die Schalmei-Spezialistin Katharina Bäuml, der Obertonmeister Wolfgang Saus und die Mittelalter-Virtuosin Sabine Lutzenberger gemeinsam mit ihren Ensemblepartner*innen auf die Suche nach neuen und bislang unbekannten Klangwelten. Nicht Musik als Avantgarde steht dabei im Fokus, sondern die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Klangwelten. Die Obertonsprektren von Schalmei und E-Gitarre ähneln sich ebenso wie pythagoräische gestimmte Klänge Obertongesang, obgleich sie aus vollkommen verschiedenen musikalischen Welten und Kontexten stammen.

In der Kombination nur scheinbar weit entfernten Musikstilen entstehen neue Klänge voller Überraschungen und Faszination, in denen Musik und Remix eine Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart schlagen.

Wolfgang Saus
Obertongesang und Improvisation
https://www.oberton.org/

PER-SONAT
Sabine Lutzenberger, Mezzosopran
Baptiste Romain, Streichleier, Fidel
Lieder der Hildegard von Bingen (1098-1179)
https://per-sonat.de/

Capella de la Torre QUARTETT
Katharina Bäuml, Schalmei
David Becker, E-Gitarre
Johannes Vogt, E-Theorbe
Mike Turnbull, Percussion
https://www.capella-de-la-torre.de/


18.00 Uhr klingender Vortrag
“Alte Klangwelten in die Gegenwart transponiert – Pythagoreische Stimmung”

Wolfgang Saus, Obertongesang
Sabine Lutzenberger

Erklärung und Anwendung im gregorianischen Choral des Mittelalters


Fotos: Martin Tursic | Luna Bürger

Warum ist ein Tonsystem aus dem antiken Griechenland so wichtig für die heutige Musik? Die pythagoreische Stimmung ist weit mehr als ein musikwissenschaftliches Konstrukt. Sie berührt uns noch immer auf eigentümliche Weise, war für die Pythagoräer nicht nur kosmisches Prinzip sondern auch Heilmittel. Die Chinesen und Ägypter nutzen sie bereits vor den Griechen.

Der Vortrag entführt Sie anhand von live Klangbeispielen, Visualisierungstechnik und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in die faszinierende Wahrnehmungswelt eine der ältesten Musikphilosopien der Menschheit. Sie erleben, dass diese kosmische Ordnung bereits in der Stimme enthalten ist und wie Sie sie in ihrer eigenen Stimme erwecken können, indem Sie mit einem anderen Gehirnareal hören lernen, als Sie es gewohnt sind.

Eintrittspreise:

Kat. I: 35 € / erm. 28 €
Kat. II: 28 € / erm. 22 €
Kat. III: 14 € / erm. 11 € (überwiegend Hörplätze)

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei!

 

Klangherbst Wolfgang Saus

Obertongesang Workshop – mit Wolfgang Saus – Reichenau a. d. Rax (Österreich) – 8.-10.10.2021

Oberton Singen lernen

Eine Veranstaltung im Rahmen des KLANGHERBST der Peter-Hess-Akademie Wien unter der engagierten Leitung von Alexander Beutel.

Anmeldung

(Weiterleitung zum Klangherbst)

Voraussetzungen: keine

Jeder kann Oberton singen lernen!

Wolfgang Saus wurde mit seiner Drei-Stufen-Methode weltweit bekannt. Mit seiner einfühlsamen und humorvollen Art führt er Sie in kurzer Zeit auch in komplexere Techniken ein. Sie machen eine völlig neue Stimmerfahrung und werden staunen, wozu Ihre Stimme fähig ist, sogar wenn Sie bisher nie gesungen haben. Die eigene Stimme wird unter der Anleitung von Wolfgang Saus zu einer spannenden Entdeckungsreise.

Oberton singen ist die Kunst, zwei Töne gleichzeitig zu singen – ein verblüffender Effekt, der die Menschen immer wieder in Erstaunen versetzt. Aber es ist viel mehr als nur ein Effekt. Die Obertöne sind die Urmusik des Universums, eine Tonfolge, die viel älter ist als die Menschheit. Die Obertöne spiegeln das Urgesetz der harmonischen Schwingung, das bereits von den Pythagoräern bestaunt wurde. Diese Urmusik ist in unserem Kehlkopf eingebaut. Wir brauchen nur mit den allerursprünglichsten Mitteln zu tönen, um uns mit dieser Weltharmonik zu verbinden.

Die Entdeckung der Resonanz im eigenen Körper befriedigt eine tiefe Sehnsucht und erzeugt eine unerklärliche Vertrautheit mit den seltsamen Klängen. Die Ohren gehen auf, und plötzlich ist die Welt voller neuer Klänge. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen sogar, dass die Obertöne die Gehirnaktivität verändern und neue Areale aktivieren.

Es ist wirklich ein Abenteuer, sich auf die Faszination der eigenen Klänge einzulassen.

Seminarleitung: Wolfgang Saus

Wolfgang Saus - Workshop an der Musikhochschule Freiburg. Foto: Luna Bürger.

Wolfgang Saus. Foto (c) Luna Bürger.

Wolfgang Saus ist einer der wenigen professionellen Obertonsänger in Europa, dessen außergewöhnliche Stimme seine Zuhörer tief in der Seele berührt. Er arbeitete u. a. mit Musikern wie Gidon Kremer und unter Dirigenten wie George Prêtre, Helmut Rilling und Anders Eby. Mit seiner Vorliebe für zeitgenössische Musik erhielt er bereits Anfang der 80er Jahre einen Opernsolovertrag am Stadttheater Aachen und wurde europaweit von Kammerchören zu internationalen Wettbewerben, Tourneen und zahlreichen Rundfunk- und CD-Einspielungen engagiert. Er vertiefte seine Studien des Ensemblegesangs durch Fortbildungen, u. a. bei den King’s Singers aus Cambridge.

Mit seiner klassisch ausgebildeten Stimme ist er in der zeitgenössischen und
experimentellen Musik ebenso zu Hause wie in den Traditionen byzantinischer und gregorianischer Musik. Sein eigener und unverkennbarer Musikstil erfordert die außergewöhnliche und schwierige Gesangstechnik des polyphonen Obertonsingens, die ihm ermöglicht, zwei unabhängige Melodien gleichzeitig zu kontrollieren. Wolfgang Saus gilt als weltweit führender Pionier dieser Technik, die nur von einer handvoll Menschen beherrscht wird. Mehrere Komponisten schrieben Werke speziell für seine Stimmkunst.

Wenn sein ausgiebiges musikalisches Schaffen es zulässt, gibt er seine Erfahrungen im In- und Ausland in Vorträgen an Universitäten, freien Bildungsstätten und Schulen weiter. Er leitet Workshops für professionelle Musiker und interessierte Laien, sowie Fortbildungen für Ärzte, Therapeuten und Heilpraktiker, Chorleiter, Sprecher und Lehrer. 2004 erschien sein Fachbuch „Oberton Singen“ im Traumzeitverlag.


Das Seminar umfasst 18 Unterrichtseinheiten á 45 min.
Kosten (ohne Unterkunft und Verpflegung): 280,00 € inkl. MWSt.

Ihre Konzertkarte ist bereits inkludiert.
Wenn Sie weitere Karten benötigen, schreiben Sie die Anzahl bitte in das Feld ‚Ihr Text‘.

Ort: Seminargasthof Flackl-Wirt, Hinterleiten 12, 2651 Reichenau/Rax

Zeiten: Freitag: 18:00 bis 21:00 Uhr / Samstag: 09:30 bis 19:30 Uhr, Konzert: 20:30 bis 22:00 Uhr / Sonntag: 09:30 bis 13:00 Uhr

ONLINE – Polyphoner Obertongesang I – gezielte Melodien – mit Wolfgang Saus – jetzt ist die beste Zeit für Fortbildung

Eine Online-Veranstaltung des INECC Luxemburg

Logo INECC Luxemburg

Ort: Online Zoom

Sa, 24.4.2021, 17.00 – 19.00 Uhr (Achtung! Auf der Inecc-Website steht noch der falsche Termin 27.4. Samstag, 24.4., ist richtig!)

Hier geht’s zur Anmeldung

Polyphoner Obertongesang I – gezielte Melodien

für Fortgeschrittene

Tatsächlich kannst du mit Obertongesang letztlich zwei verschiedene Melodien zugleich singen. Das erfordert aber einige Gehirnakrobatik. Dieser Kurs führt dich schrittweise in die Fertigkeiten ein, die du dazu brauchst.

Unser Gehirn leistet beim Obertonsingen Erstaunliches. Die Obertöne werden in der rechten Gehirnhälfte verarbeitet. Aber die erkennt nicht automatisch Tonhöhen. Dafür ist die linke Hälfte zuständig. Sobald du Obertöne in der eigenen Stimme klar erkennst und gezielt singen möchtest, kann es passieren, dass deine Obertöne nicht mehr klingen, oder dass du den Grundton nicht mehr halten kannst. Das ist ganz normal. Man muss dem linken Hörzentrum zuerst beibringen, dass es Tonhöhen sowohl im Kehlkopf als auch mit der Zunge verändern kann. Dafür bietet der Kurs gezielte Übungen, die Spaß machen.

Voraussetzung: Grundkenntnisse des Obertongesangs. Dieser Kurs ist ideal für alle, die zwar schon Obertöne singen können, aber jetzt gezielter damit Melodien singen möchten.

Kursablauf

Der Kurs findet online über die Videokonferenzplattform Zoom statt. Den Zoom-Link erhälst Du kurz vor der Veranstaltung per E-Mail von INECC.

Zoom vorbereiten

  • Aktualisiere Zoom auf die neueste Version. Wenn Du Zoom zum ersten mal nutzt, Lade Dir den Zoom-Client für Meetings vorab herunter und installieren ihn.
  • Für Gesang sind die folgenden Voreinstellungen wichtig, damit die Obertöne nicht versehentlich als Nebengeräusch herausgefiltert werden.

Zoom Meeting - Voreinstellungen für Gesangsunterricht

In die Einstellungen kommst Du A) über das Zahnradsymbol im Zoom-Startfenster oder B) im Meetingfenster links unten im Menü, das sich öffnet, wenn Du auf den kleinen Pfeil neben dem Stummschalten-Button klickst. Im Menü die Audiooptionen auswählen und folgendes einstellen:

  1. Lautstärke automatisch einstellen: Aus. Lautstärke von Hand auf Maximum stellen.
  2. Hintergrundgeräusche unterdrücken auf Niedrig einstellen.
  3. Musik und professionelles Audio. In-Meeting-Option “Originalton einschalten” anzeigen: Ein
  4. Wenn der Originalton aktiv ist. HiFi-Musikmodus: Ein, alles andere: Aus
  5. (Windows) Erweitert > Signalverarbeitung durch Windows-Audiogerätetreiber: Aus (Windows – Roh)
  6. Im Meetingfenster links oben den Originalton einschalten (Button blau mit Text “Originalton ausschalten”).

Wenn Du per Smartphone App teilnimmst, aktiviere den Originalton in den Einstellungen.

Zoom Mobile App - Einstellungen für Gesang

Mit einem externen Mikrofon erzielst Du bessere Ergebnisse. Am besten funktionieren USB-Mikrofone (ich bin mit dem Samson GoMic sehr zufrieden). Bei Laptopmikrofonen mußt du die Rauschunterdrückung abschalten, die in manchen Computern nicht leicht zu finden ist.

Onlinekurs – Wie werden meine Obertöne lauter? – mit Wolfgang Saus – jetzt ist die beste Zeit für Fortbildung

Wie werden meine Obertöne lauter?

Obertongesang für leicht Fortgeschrittene

Wenn Du Deine ersten eigenen Obertöne singen und hören kannst, hat Du bereits viel erreicht. Dann kommt bald die Frage auf: Wie kann ich lautere und klarere Obertöne singen?

In diesem Online-Kurs lernst Du, warum das Verbessern der Resonanz die größte Wirkung auf die Klarheit der Obertöne hat, und wie Du dabei die Leichtigkeit der Stimme beibehälst. Ausserdem lernst Du die Taschenfalten und die Rachenzungen gezielt einzusetzen, um die Obertöne lauter hervorzuheben.

Voraussetzung: Grundkenntnisse des Obertongesangs. Dieser Kurs ist ideal für alle, die bereits einige eigenen Obertöne singen können, aber sie gerne klarer und lauter hinbekommen möchten.

Kursablauf

Der Kurs findet online über die Videokonferenzplattform Zoom statt. Den Zoom-Link erhälst Du kurz vor der Veranstaltung per E-Mail von INECC.

Zoom vorbereiten

Mit einem externen Mikrofon erzielst Du bessere Klangergebnisse. Am besten funktionieren USB-Mikrofone. Bei Laptopmikrofonen sollte die Rauschunterdrückung ausgeschaltet werden.

Wenn Du Zoom bereits nutzt, aktualisiere auf die neueste Version. Wenn Du Zoom zum ersten mal nutzt, Lade Dir den Zoom-Client für Meetings vorab herunter und installieren ihn. Für Gesang sind die folgenden Voreinstellungen wichtig, damit die Obertöne nicht versehentlich als Nebengeräusch herausgefiltert werden.

Zoom Meeting - Voreinstellungen für Gesangsunterricht

In die Einstellungen kommst Du A) über das Zahnradsymbol im Zoom-Startfenster oder B) im Meetingfenster links unten im Menü, das sich öffnet, wenn Du auf den kleinen Pfeil neben dem Stummschalten-Button klickst. Im Menü die Audiooptionen auswählen und folgendes einstellen:

  1. Lautstärke automatisch einstellen: Aus. Lautstärke von Hand auf Maximum stellen.
  2. Hintergrundgeräusche unterdrücken auf Niedrig einstellen.
  3. Musik und professionelles Audio. In-Meeting-Option “Originalton einschalten” anzeigen: Ein
  4. Wenn der Originalton aktiv ist. HiFi-Musikmodus: Ein, alles andere: Aus
  5. (Windows) Erweitert > Signalverarbeitung durch Windows-Audiogerätetreiber: Aus (Windows – Roh)
  6. Im Meetingfenster links oben den Originalton einschalten (Button blau mit Text “Originalton ausschalten”).

Wenn Du per Smartphone App teilnimmst, aktiviere den Originalton in den Einstellungen.

Zoom Mobile App - Einstellungen für Gesang

Onlinekurs – Obertongesang lernen für Anfänger in 2×2 Stunden – jetzt ist die beste Zeit für Fortbildung

Obertongesang kann jeder lernen, der sprechen kann. Ein Kurs für Anfänger. In diesem Kurs lernst in zwei Sessions à 2 Stunden

    • wie Du Obertöne in Deiner Stimme deutlich hörbar machst,
    • einfache Tricks, mit denen Du Deine Obertöne verstärken kannst,
    • wie die L-Technik für besonders klare Obertöne funktioniert,
    • wie Du Dein Hören auf Obertöne fokussierst und danach völlig neue Klänge wahrnimmst.
    • wo Obertöne herkommen und wieso sie eine so ungewöhnliche Wirkung haben,
    • wie Du Deine Obertöne im Alltag selber weiter ausbauen kannst,
    • dass Obertöne ständig um Dich herum waren, die Du vorher nie wahrgenommen hattest.

Kursablauf

Der Kurs findet online über die Videokonferenzplattform Zoom statt. Der Kurs ist so konzipiert, dass er Dich systematisch schrittweise an die Gesangstechnik einführen. In gemeinsamen Übephasen erhälst Du zwischendurch, wenn Du möchtest, die Möglichkeit, die Übungen auch einzeln im direkten Dialog mit Wolfgang zu optimieren und individuell anzupassen. Dabei lernt jeder durch die unterschiedliche Herangehensweise der anderen. Weil jede Stimme anders ist, wird auf diese Weise ein individuell optimierter Weg zu den Obertöne für jeden gefunden.

Zoom vorbereiten

Mit einem externen Mikrofon erzielst Du bessere Klangergebnisse. Am besten funktionieren USB-Mikrofone. Bei Laptopmikrofonen sollte die Rauschunterdrückung ausgeschaltet werden.

Wenn Du Zoom bereits nutzt, aktualisiere auf die neueste Version. Wenn Du Zoom zum ersten mal nutzt, Lade Dir den Zoom-Client für Meetings vorab herunter und installieren ihn. Für Gesang sind die folgenden Voreinstellungen wichtig, damit die Obertöne nicht versehentlich als Nebengeräusch herausgefiltert werden.

Zoom Meeting - Voreinstellungen für Gesangsunterricht

In die Einstellungen kommst Du A) über das Zahnradsymbol im Zoom-Startfenster oder B) im Meetingfenster links unten im Menü, das sich öffnet, wenn Du auf den kleinen Pfeil neben dem Stummschalten-Button klickst. Im Menü die Audiooptionen auswählen und folgendes einstellen:

  1. Lautstärke automatisch einstellen: Aus. Lautstärke von Hand auf Maximum stellen.
  2. Hintergrundgeräusche unterdrücken auf Niedrig einstellen.
  3. Musik und professionelles Audio. In-Meeting-Option “Originalton einschalten” anzeigen: Ein
  4. Wenn der Originalton aktiv ist. HiFi-Musikmodus: Ein, alles andere: Aus
  5. (Windows) Erweitert > Signalverarbeitung durch Windows-Audiogerätetreiber: Aus (Windows – Roh)
  6. Im Meetingfenster links oben den Originalton einschalten (Button blau mit Text “Originalton ausschalten”).

Wenn Du per Smartphone App teilnimmst, aktiviere den Originalton in den Einstellungen.

Zoom Mobile App - Einstellungen für Gesang

Wie wird mein Obertongesang lauter? – mit Wolfgang Saus – 19.-21.11.2021 in Weilrod/Taunus

Meist sind es nur kleine Änderungen der Resonanzen, die den Oberton plötzlich leicht und laut klingen lassen. Im Kurs lernst Du jede Menge Tricks, wie Du lautere und klarere Obertöne erzeugst ohne Deine Stimme anzustrengen. Du, wie Du die entspannende und heilsame Wirkung der Obertöne für Dich und Deine Visionen nutzen kannst. Unterschiedliche Vorkenntnisse werden berücksichtigt und sind sogar erwünscht, weil alle davon profitieren. Denn jeder lernt ein bisschen anders, was für alle inspirierend sein kann.

Vorkenntnisse

Oberton Singen, Buch&CDVoraussetzung ist, dass Du eigene Obertöne hören kannst, wenn Du z. B. schonmal einen Kurs gemacht hast, das Buch “Oberton Singen”, Traumzeit-Verlag, gelesen hast. Wenn Du eine professionell ausgebildete Singstimme hast, kannst Du auch ohne Vorkenntnisse einsteigen. Wer unsicher ist, ob der Kurs passt, kann mich gern einfach anrufen (+49 163 6237866) oder eine Klangprobe, z. B. mit Smartphone aufgenommen, per E-Mail senden.

Anmeldung beim Peter Hess® Institut