Artikel aktualisiert am 24.04.2018

Vokalimprovisation während eines Roberto Laneri / Marco Tonini Obertongesang Workshops im Jahr 2010, mit Freunden Daniele Biccirè, Patrizio Ligabue, Silvia Lorenzi und Veronica Vismara.

Erschienen: 13 October 2012

Stimmen:
Daniele Biccirè
Roberto Laneri
Patrizio Ligabue
Silvia Lorenzi
Marco Tonini
Veronica Vismara

Aufgenommen, gemastert und produziert von Marco Tonini
Album Cover: Marco Tonini

2 Kommentare
  1. Miroslav Grosser says:

    solche Klänge sind für mich der Grund, warum ich sage: sounds are my drugs ;-)
    Wenn ich mich da richtig rein entspanne und voll drauf einlasse, dann öffnen sich
    neue Räume in mir und um mich herum. Sehr empfehlenswert zum Meditieren!

    Antworten
    • Wolfgang Saus says:

      Miroslav, da stimme ich Dir voll zu. Ich finde, die Bearbeitung führt direkt in die Obertonmagie. Ich hab eine Zeit lang mit Verlangsamung der Übergänge von Obertönen experimentiert. Zwischen zwei Obertönen tut sich ein Universum auf.

Dein Kommentar

Willst du zur Diskussion beitragen?
Deine Meinung interessiert mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.