Beiträge

Kostenlos: sing2 – Ein Übungsbuch für polyphonen Obertongesang für Frauenstimme, englische Version

 

Mit großer Freude darf ich hier ein Buch zweier meiner Schülerinnen und Absolventinnen meiner Obertongesangsausbildung präsentieren: sing2 – Overtone Melodies for Women, von Beate Eckert und Barbara Lübben.

Mit steigender Tonhöhe nimmt die Anzahl singbarer Obertöne ab. Deshalb stellt polyphoner Obertongesang an Frauenstimmen hohe Ansprüche, denn hohe Stimmen müssen den Grundton häufiger wechseln als tiefe Stimmen, um bestimmte Melodietöne mit Obertönen zu erreichen (→ Komponieren mit Obertongesang). Barbara Lübben und Beate Eckert haben dieses Büchlein mit polyphonen Oberton-Übungen herausgebracht, dass sich speziell dieser Anforderungen annimmt und für Frauen den Einstieg in den polyphonen Obertongesang erleichtert. Aber auch Männerstimmen können die Melodien in ihre Lage transponieren.

Eine der Herausforderungen beim Erlernen von Grundtonwechseln beim Obertongesang besteht in der Koordination von Resonanz und Sington. Das Multitasking bei der Konzentration auf zwei Melodien führt anfangs häufig zu Verwechslungen der beiden Melodie erzeugenden Prinzipien beim Obertongesang. Während die Unterstimme wie gewohnt von den Stimmbändern erzeugt wird, wird die Obertonmelodie durch Formveränderung im Mund- und Rachenraum gebildet.

Sing2 verwendet bekannte Melodien für den Obertonpart, was die Konzentration auf zwei gleichzeitig gesungene Melodien erleichtert. Selbst wenn man mal die Orientierung verliert, was anfangs auf jeden Fall passieren wird, findet man in eine bekannte Melodie schneller wieder hinein.

Ich selbst habe viel Freude an den Übungen und verwende sie gerne in meinen Kursen für Fortgeschrittene.

Im November des Coronajahres 2020 erschien die kostenlose englische Ausgabe von sing2. Die beiden Autorinnen haben beschlossen, nicht nur diese Ausgabe kostenlos zur Verfügung zu stellen, sondern zusätzlich noch einen Download mit Sounddateien, in denen alle Stücke von den Autorinnen selber vorgesungen werden. Wer mag, findet auf ihrer Homepage einen Link für einen freiwilligen Beitrag, den ich natürlich allen nahelege, die an dem Büchlein Vergnügen oder einen Nutzen haben. Die deutsche Ausgabe könnte Ihr in gedruckter Form zusammen mit einer CD auf der Website kaufen.

https://www.polyphona.de/sing2-en.html

Stuart Hinds

Kostenlos: Einsteiger-Lehrbuch für polyphones Obertonsingen von Stuart Hinds

Stuart Hinds - Making Music with Overtone Singing - Buch FotoStuart Hinds aus den USA ist unumstritten der Star des polyphonen westlichen Obertongesangs. Niemand sonst geht so virtuos mit zwei gleichzeitigen Melodien in Grund- und Oberton um. Außerdem ist er einer der produktivsten Komponisten für Obertongesang und hat etliche Stücke für Solo- und Chorgesang geschrieben.

Nun hat er mit «Making Music with Overtone Singing» 2017 ein neues Buch verfasst. Es ist eine systematische Lernhilfe, die leicht fortgeschrittenen Obertonsängern den Einstieg in die polyphone Obertonkunst erleichtert.

Das neue Buch setzt da an, wo Obertonanfänger beginnen ihre Töne zu kontrollieren und führt bis in die komplexe Polyphonie. Damit bildet das Buch die Brücke zu seinen anspruchsvolleren 15 Liedern. 2012 war im Traumzeit-Verlag sein von mir übersetztes Noten-Buch Eine Oberton-Erfahrung: 15 Lieder mit mehrstimmigem Obertongesang“ (Partnerlink) erschienen, das fortgeschritte Obertongesangserfahrung voraussetzte.

Stuart Hinds stellt großzügig sein Buch als kostenlosen PDF Download zur Verfügung. Der Download beinhaltet neben dem Buch auch vom Autor eingesungene Klangbeispiele.

Zur Download Seite

Ack, Värmeland, du sköna

Herausforderung für gute Obertonsänger

Wie immer könnt Ihr die Noten als Print- und editierbare MuseScore-Version kostenlos herunterladen:

Zurzeit (März 2014) unterrichte ich in Schweden und genieße den nordischen Frühling. Zum Anlass zweier Konzerte am kommenden Wochenende in Lund und in Kopenhagen habe ich einen Satz des schönen schwedischen Volksliedes „Ack, Värmeland, du sköna“ für Obertongesang geschrieben, der dort zur Uraufführung kommt. Zusammen mit Anna-Maria Hefele singen wir eine Version für zwei Stimmen und Nyckelharpa.

Portfolio Einträge