Harmoniversum

Michael Reiman & Wolfgang Saus
Klavier / Oberton

CD Harmoniversum Amra Verlag

AMRA Records, 63 Minuten, CD im Jewelcase, mit Booklet

ISBN: 978-3-95447-221-5

Toller Sound, leichte Schwere und eine wahrlich beeindruckende Gesangstechnik!

Marco TrochelmannMusikertonfinder

Über Harmoniversum

DSCF1486_1024

Man hört nicht allzu oft einen Sänger ganz allein zwei Töne gleichzeitig singen. „Obertongesang“ nennt man diese Kuriosität. Wenn dabei aber noch zwei völlig unterschiedliche Melodien polyphon gesungen werden, dann gibt es weltweit nur eine Handvoll Musiker, die dazu in der Lage sind. Der Aachener Wolfgang Saus ist einer der Pioniere dieser Technik.

Im Duo mit dem Kölner Pianisten und Multiinstrumentalisten Michael Reimann sind sie „Harmoniversum“, benannt nach den universalen Teiltonintervallen der Schwingungen harmonischer Oszillatoren, den Intervallen der Naturtonreihe, wie der frührere Physikochemiker Saus erläutert.

Harmoniversum im Studio 2009Saus und Reimann starten ihre Improvisationen in der Regel ohne Absprachen von Tonarten oder Melodien, lediglich mit der Idee einer Stimmung, wie „Weite“ oder „Sehnsucht“. Was dabei entsteht klingt wie auskomponiert. Reimann schwelgt mit Vorliebe in der virtuosen Harmoniefülle der Spätromantik, aber entlehnt auch aus Jazz und Barock.

Die Herausforderung für den Obertonsänger besteht darin, gleichzeitig mit zwei Melodien zu jonglieren, wobei die Grundmelodie der Stimme frei ist und die Obertonmelodie den Schwingungsgesetzen folgt. Die eigentlich unveränderlichen Intervalle der Obertonreihe scheinen in Saus‘ Stimme ihre physikalischen Grenzen zu ignorieren. Reimanns Kunst, die Naturschwingungen zu harmonisieren, obwohl das Klavier die natürliche Obertonreihe nicht spielen kann, gründet auf einer profunden Obertonkenntnis. Reimann pianiert seinen unerschöpflichen Ideenreichtum mit offenen Obertonohren, und beide Musiker spielen sich mit ansteckender Freude und einigem Humor stets neue musikalische Bälle zu.

Mehr von Wolfgang Saus