Artikel aktualisiert am 24.04.2018

Wie immer könnt Ihr die Noten als Print- und editierbare MuseScore-Version kostenlos herunterladen:

Zurzeit (März 2014) unterrichte ich in Schweden und genieße den nordischen Frühling. Zum Anlass zweier Konzerte am kommenden Wochenende in Lund und in Kopenhagen habe ich einen Satz des schönen schwedischen Volksliedes „Ack, Värmeland, du sköna“ für Obertongesang geschrieben, der dort zur Uraufführung kommt. Zusammen mit Anna-Maria Hefele singen wir eine Version für zwei Stimmen und Nyckelharpa.

8 Kommentare
  1. Wolfgang Saus says:

    Ja, Walter, das ist eine gute Idee. Im Blog können wir die Entwicklung schrittweise veröffentlichen, ohne gleich eine komplette Publikation schreiben zu müssen. Ich schneide mal ein paar gute Stellen aus den Videos zusammen.

    Antworten
  2. Wolfgang Saus says:

    Hallo Gisbert, für mich ist es eine Herausvorderung vor allem in Hinblick auf gleichmäßigen Stimmdruck. Es gibt einen Bruch um d-e herum, wo die Stimmtechnik im Grundton etwas geändert werden muss, um die Obertöne gleichermaßen klar wie in den oberen Lagen zu bekommen. Mein Ziel ist es, den Bruch unhörbar und die Obertöne druchgehend lauter als den Grundton zu machen. Der Obertonumfang ist auch ziemlich groß, e2-h3 – eine weitere Herausvorderung. Hast Du es schon probiert?

    Antworten
  3. Wolfgang Saus says:

    Danke, Miroslav. Eine Aufnahme wird bald hochgeladen. Auch ein „Making-of“ werde ich machen, denn vielleicht interessiert es den einen oder anderen, wie ich mit dem Overtone Analyzer recht schnell soetwas setzten kann, weil ich alle passenden Grundtöne auf einen Blick erkenne und ausprobieren kann.

    Antworten
  4. Miroslav Grosser says:

    Toll, ich freu mich schon auf die hoffentlich auch bald hier veröffentlichten Aufnahmen.
    Viel Erfolg und Erfüllung für alle eure Auftritte und Lehrstunden!
    mit harmonischen Grüßen aus Berlin

    Antworten

Dein Kommentar

Willst du zur Diskussion beitragen?
Deine Meinung interessiert mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.