Das berühmte katalanische Volkslied „El cant dels ocells„, durch Pablo Casals spektakulären Auftritt bei den United Nations 1971 im Alter von fast 95 Jahren zu einem Symbol des Friedens und der Freiheit geworden, wird hier interpretiert von The Quartet of Peace in einer berührenden Fassung mit Obertongesang. Das Quartett spielte in der Leipziger Thomaskirche (als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs bekannt) ein Konzert zu Ehren vierer südafrikanischer Nobelpreisträger, wobei dieses Lied Nelson Mandela gewidmet ist.

Gareth Lubbe, aus Südafrika stammender Bratschist des Quartet of Peace und Professor für Bratsche an der Essener Folkwang-Hochschule, ist ein ausgezeichneter Obertonsänger und Vertreter des westlich-polyphonen Stils. 

3 Kommentare
  1. Ulrike sagte:

    Lieber Wolfgang!
    Was für ein Angebot an alle Oberton- und Musikinteressierten!…….
    Selbst oder gerade für die, die eher im stillen Kämmerlein singen und genießen wie ich ein großes Geschenk!
    Von Herzen Dank an dich!

    Antworten
    • Wolfgang Saus sagte:

      Danke, Ulrike, für Dein positives Feedback. Gerade die Obertöne in der neuen klassischen Musik liegen mir am Herzen. Deshalb freut mich Dein Kommentar besonders :) !

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.