Untertongesang

Strohbass & Kehlgesang

Definition

Untertongesang bezeichnet Gesangstechniken, die Tonhöhen unterhalb der Modalstimme erzeugen. Sie erweitern den Stimmambitus um eine Oktave oder mehr nach unten.

Es gibt zwei grundlegend verschiedene Gesangstechniken für Untertongesang:

  • Strohbass: Schwingungsmodus der Stimmbänder wird verändert. Mit dieser Technik kann eine Untertonreihe gesungen werden.
  • Kehlgesang: (Kargyraa) Taschenfalten oder Aryepiglottische Falten schwingen zusammen mit den Stimmbändern.

Strohbass vs. Kehlgesang, Vergleich beider Unterton-Gesangstechniken mittels Videoendoskopie der Stimme von Wolfgang Saus. Video: Dr. med. Andreas Seimer,  Phoniatrie Marienhospital Stuttgart, während der Stuttgarter Stimmtage 2006.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich möchte über Folgekommentare informiert werden.

Weitersagen