Untertongesang

Strohbass & Kehlgesang

Definition

Untertongesang bezeichnet Gesangstechniken, die Tonhöhen unterhalb der Modalstimme erzeugen. Sie erweitern den Stimmambitus um eine Oktave oder mehr nach unten.

Es gibt zwei grundlegend verschiedene Gesangstechniken für Untertongesang:

  • Strohbass: Schwingungsmodus der Stimmbänder wird verändert.
  • Kehlgesang: (Kargyraa) Taschenfalten oder andere Kehlkopfteile schwingen zusammen mit den Stimmbändern.

Strohbass vs. Kehlgesang, Vergleich beider Unterton-Gesangstechniken mittels Videoendoskopie der Stimme von Wolfgang Saus. Video: Dr. med. Andreas Seimer,  Phoniatrie Marienhospital Stuttgart, während der Stuttgarter Stimmtage 2006.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schreib ein paar Worte zum Beitrag.
Dein Name wird angezeigt (optional mit Deiner Website). Deine E-Mail bleibt vertraulich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ich möchte über Folgekommentare informiert werden.

Weitersagen

Teilen...Share on Facebook3Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone